Arbeitspaket 8: Linked-Employer-Employee-Daten

Das Arbeitspaket 8Linked-Employer-Employee-Daten des Forschungsdatenzentrums (FDZ) der Bundesagentur für Arbeit (BA) im Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) unterstützt insbesondere die Arbeitspakete 4 und 7 durch die Bereitstellung und Pflege integrierter Personen- und Betriebsdaten. Die Linked-Employer-Employee-Daten des IAB (LIAB) ermöglichen die simultane Analyse der Angebots- und Nachfrageseite des Arbeitsmarktes. Hierzu wird eine Verbindung zwischen den Daten des IAB-Betriebspanels und den Personendaten des IAB hergestellt: Daten aus einer jährlichen repräsentativen Betriebsbefragung werden mit den prozessproduzierten Personendaten der Arbeitsverwaltung und der Sozialversicherung verknüpft.

Im Rahmen des Arbeitspakets hat das FDZ das LIAB-Längsschnittmodell entsprechend den im Arbeitspaketen 4 und 7 spezifizierten Analyseanforderungen überarbeitet und der Forschungsgemeinschaft als FDZ-Standardprodukt zur Verfügung gestellt. Das Längsschnittmodell LIAB LM 9310 umfasst auf der Personenseite den Zeitraum von 1993 bis 2010 sowie alle IAB-Betriebspanelwellen bis zum aktuellen Rand. Nähere Informationen zum LIAB LM 9310 finden Sie auf der Homepage des FDZ.

Bearbeiterinnen des Arbeitspakets

Dana Müller (FDZ-BA im IAB) und Anja Wurdack (FDZ-BA im IAB)

 
Ergebnisse
Klosterhuber, Wolfram (2014): Vorstellung des LIAB-Datensatzes, bei: Data treasures at the Institute for Employment Research, IAB, BA Nürnberg am 23.01.2014. PDF