Die Universität bietet 13.000 Studierenden, Doktoranden und Mitarbeitern hervorragende Ausbildungs- und Forschungsmöglichkeiten. Die kurzen Wege und die schöne Umgebung des Weltkulturerbes Bamberg bieten Zeit und Raum für eine anregende Wissenschaftskultur. Die Universität hat dabei in klares Profil in den Sozial- und Wirtschaftswissenschaften und hier vor allem in der empirischen Bildungs-, Arbeitsmarkt-, Wirtschafts- und Politikforschung, in den Humanwissenschaften sowie in einer breit aufgestellten Geistes- und Sprachen- und Kulturwissenschaften, die sich der lokalen Denkmalspflege ebenso widmen wie der weltweiten Sprachen- und Kulturentwicklung. Interdisziplinäre Forschungsaktivitäten etwa in der von der Exzellenzinitiative geförderten Graduiertenkolleg für Social Sciences (BAGSS) oder dem weltweit größten sozialwissenschaftlichen Projekt des nationalen Bildungspanels (NEPS) und vielfältig kombinierbare Studiengänge tragen zur Profilierung in der Wissenschaftslandschaft bei. Dabei ermöglicht die Universität Bamberg über ein dichtes Netz von Partnerschaften mit ausländischen Universitäten ein international orientiertes Studieren und Forschen.

 

Matthias Dütsch
matthias.duetsch AT uni-bamberg.de

Näheres zur Person finden Sie hier.

 

Arbeitspaket: „Erwerbsverläufe und betriebliche Beschäftigungssysteme“.

 

Prof. Dr. Olaf Struck
olaf.struck AT uni-bamberg.de

Nähere Informationen zur Person finden Sie hier.

 

Arbeitspaket: „Erwerbsverläufe und betriebliche Beschäftigungssysteme“.