soeb-Newsletter #7 (25.05.2016)

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, 

mit diesem siebten Newsletter des Forschungsverbunds Sozioökonomische Berichterstattung (soeb 3) möchten wir Sie/ Euch über die wichtigsten aktuellen Ereignisse aus der Projektarbeit informieren. 

soeb-Ad-hoc-Gruppe auf dem 38. DGS Kongress

Der soeb-Verbund wird auf dem 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (26.–30. September 2016, Universität Bamberg) eine Ad-Hoc-Gruppe mit dem Titel „Rising tides do not lift all boats: Die Persistenz von Schließungsprozessen bei der Verteilung gesellschaftlicher Wohlfahrt“ ausrichten. Weitere Informationen sind auf der soeb-Projektwebseite erhältlich (Link). 

Präsentation des soeb 3-Berichts

Am 17. Oktober 2016 präsentiert der Forschungsverbund Sozioökonomische Berichterstattung in der Neuen Mälzerei in Berlin seinen dritten Bericht und stellt seine Ergebnisse zur Diskussion. Das Veranstaltungsprogramm wird in Kürze veröffentlicht. Anmeldung ist bereits möglich (E-Mail an: sarah.cronjaeger@sofi.uni-goettingen.de).

soeb-Working-Paper 2016–2 veröffentlicht: „Mit Sozialberichterstattung Gesellschaftsgeschichte erzählen“

Das soeb-Working-Paper dokumentiert die beiden Eröffnungsbeiträge und die Abschlussdiskussion des Werkstattgesprächs „Sozioökonomische Entwicklung in Deutschland: Kontinuität, Wandel, Umbruch?“, das am 10./11.12.2015 in Berlin stattfand. Dr. Peter Bartelheimer (SOFI) und Prof. Dr. Anselm Doering-Manteuffel (Universität Tübingen) diskutieren aus sozialwissenschaftlicher und zeitgeschichtlicher Perspektive die Möglichkeiten und Probleme einer sozioökonomisch erweiterten Sozialberichterstattung, die mit Wirtschafts- und Sozialdaten auch Gesellschaftsgeschichte erzählen will. Eine solche Erzählung kommt nicht ohne zeitgeschichtliche Markierungen und Periodisierungen und nicht ohne theoretische Konstruktionsleistungen aus. Beide Beiträge verwerfen die Deutungsperspektive einer „weitergehenden Modernisierung“ und benennen im Wesentlichen übereinstimmend Zeitmarken für eine mittlere historische Perspektive von der Entstehung der Nachkriegsordnung nach 1945 über den sozioökonomischen Einschnitt der 70er-Jahre bis zur Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise 2007, auch wenn sie für die Periodisierung unterschiedliche Zusammenhänge und Gewichtungen annehmen. Dr. Peter Bartelheimer behandelt aus der Sicht des Verbundvorhabens eher Deutschland als besonderen Fall, während Prof. Dr. Anselm Doering-Manteuffel eher weltgeschichtliche Zeitbögen skizziert.

Ergänzend werden Beiträge aus der Abschlussdiskussion von Dr. Joachim Spangenberg (Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung, BUND e.V.), Prof. Dr. Toni Pierenkemper (Universität zu Köln) und Prof. Dr. Matthias Knuth (Universität Duisburg-Essen) dokumentiert.

Das soeb-Working-Paper kann hier abgerufen werden.       

soeb-Working-Paper 2016-3 veröffentlicht: „Wirkungen eines ökologisch nachhaltigeren Konsums: Ergebnisse einer Szenarioanalyse“

Der nachhaltige Konsum ist ein zentraler Bestandteil der nachhaltigen Entwicklung, die gleichzeitig ökologische, ökonomische und soziale Aspekte betrifft. Mit dieser Untersuchung soll das Konzept eines nachhaltigen Konsums dazu verwendet werden, die Folgen eines geänderten Konsumverhaltens der privaten Haushalte hin zu mehr ökologischer Nachhaltigkeit für die Gesamtwirtschaft, die Teilhabebedingungen sowie einzelne Haushaltstypen aufzuzeigen. Die quantitative Abschätzung erfolgt über eine Szenarioanalyse mit Hilfe der sozioökonomischen Modellierung (soem) im Rahmen von soeb 3. Als Ergebnis kann gezeigt werden, dass die mit einem ökologisch nachhaltigeren Konsumverhalten verbundenen sozioökonomischen Auswirkungen weitgehend positiv sind.

Das soeb-Working-Paper wurde von den Verbundpartnern Thomas Drosdowski, Britta Stöver und Ines Thobe von der Gesellschaft für wirtschaftliche Strukturforschung (GWS) verfasst und kann hier abgerufen werden.       

Aktuelle Grafik des Monats:Polarisierung der Teilhabechancen von Jugendlichen mit unterschiedlichen Schulabschlüssen“ (Link)

Weitere Informationen unter www.soeb.de

Wir danken Ihnen/ Euch für das Interesse und freuen uns über Feedback, Rückfragen und weitere Anregungen.

Ihr/ Euer Verbund soeb

Aktuelle Veröffentlichungen aus dem Verbund (seit 25.02.2016):

Bartelheimer, Peter/ Doering-Manteuffel (2016): Mit Sozialberichterstattung Gesellschaftsgeschichte erzählen. soeb-Working-Paper 2016–02.

Becker, Irene (2016): Vor und nach der Hartz-IV-Reform: Wie sich Einkommen und Ausgaben der Betroffenen verändert haben. Lebensstandard und Teilhabemöglichkeiten erheblich gesunken. In: Soziale Sicherheit. Heft 3/2016. 93–101.

Drosdowski, Thomas/ Stöver, Britta/ Thobe, Ines (2016): Wirkungen eines ökologisch nachhaltigeren Konsums: Ergebnisse einer Szenarioanalyse. soeb-Working-Paper 2016–3.

Einen Überblick über die gesamten Publikationen des Verbunds soeb finden Sie/ findet Ihr hier.

Aktuelle Vorträge aus dem Verbund (seit 25.02.2016)

Bieritz, Loreto/ Stöver, Britta/ Sonnenburg, Anja (2016): Ansatzpunkte zur Abschätzung der ökonomischen Folgen der Flüchtlingszahlen. Vortrag am 31.03.2016      in Osnabrück auf dem Input - Output Workshop der GWS.

Schmidt, Tanja (2016): Using the Capability approach within life-course research. Vortrag im Masterseminar an der HWR Berlin am 13.05.2016 in Berlin.

Einen Überblick über die gesamten Vorträge des Verbunds soeb finden Sie/ findet Ihr hier.

Dokumente
soeb-Newsletter #7 PDF